_AF_Schriftzug_850x75.gif

Kulturen der Vorgeschichte
in Mitteleuropa

Alle links aus Wikipedia [W] :

Jäger und Sammler, Nomaden

Homo erectus

Homo heidelbergensis

Neandertaler

Techniken:

Beherrschung des Feuers

geschlagene Steinwerkzeuge

Faustkeil

Jäger und Sammler, Nomaden

Homo sapiens

Neue Techniken:

Pfeil und Bogen

Neue Techniken:

Gediegene Metalle: Gold, Silber

Gediegene Metalle: Kupfer

Kulturen (chronologisch):

Bischheimer Kultur

Michelsberger Kultur

Wartberg‑Kultur

Schnurkeramische Kultur

Glockenbecherkultur

Hockergrabbestattung

Neue Techniken:

Zinnhaltige Erze: Bronze

Kulturen (chronologisch):

Adlerberg‑Kultur

Hügelgräberkultur

Urnenfelderkultur

Kelten

Germanen

Neue Techniken:

Eisenhaltige Erze: Eisen

Münzwesen

Kulturen (chronologisch):

Hallstattkultur

La-Tène-Kultur

Sprung an den Seitenanfang

Mit Links zu Vorträgen, online-Publikationen und Literatur-Bezugsquellen möchten wir Wissen zur Vor- und Früh­geschichte in unserer Region erschließen. Die folgende Zu­sam­men­stellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Die Vorträge des Vereins von Altertumsfreunden finden jeweils um 18:00h im Vortragssaal des Historischen Ver­eins (Staatsarchiv Darm­stadt) statt. • Gäste und Nichtmitglieder sind zu den Vorträgen herzlich willkommen. • Der Eintritt ist frei. Ein Beitrag zur Saalmiete ist freiwillig.

4. November 2019

Thomas Becker M.A.
(hessenARCHÄOLOGIE)

Vom Main bis zur Weschnitz

Archäologie in Südhessen 2018/2019

2. Dezember 2019

Dr. Lea Obrocki
(Universität Mainz)

Vom Main bis zum Mittelmeer

Geoarchäologische Studien zur Re­konstruktion antiker Land­schaften

Am Montag, 2. Dezember 2019 um 18:00 Uhr stellt Frau Dr. Lea Obrocki, Johannes Gutenberg-Universität Mainz im Vortragssaal des Historischen Vereins (Staats­archiv Darmstadt) im Rahmen der Vortragsreihe „Mensch und Umwelt in Vor- und Frühgeschichte“ moder­ne Methoden der Geo­archäo­logie vor und ihre Möglichkeiten, Landschafts- und Klimaveränderungen und Inter­aktionen zwischen Mensch und Umwelt in der Vergangenheit zu rekonstruieren.

Der Einsatz neuartiger geo­physi­kalischer Methoden wird in dem Vortrag an drei Fallbeispielen ver­deut­licht: Im ersten Fall eine Ein­schätzung des bestmöglichen Standortes für einen römischen Hafen im Bereich des Kastells von Groß-Krotzenburg. Im zweiten Fall die Prospektierung zweier myke­nischer Kammergräber in der Umgebung des antiken Olympias. Im dritten Fall Entdeckung von Ablagerungen eines Tsunami am Golf von Kyparissia, die den ver­heerenden Erdbebenereignissen in den Jahren 551 und 1303 zugeord­net werden können.

6. Januar 2020

Dr. Clarissa Agricola
(Universität Köln)

Mensch und Umwelt in römi­scher Zeit am Niederrhein und der Germania Inferior

Am Montag, 6. Januar 2020 um 18:00 Uhr setzt Frau Dr. Clarissa Agricola, Universität Köln, im Vortragssaal des Historischen Vereins (Staatsarchiv Darmstadt) die Vortragsreihe der Altertums­freunde zum Thema „Mensch und Umwelt in Vor- und Frühgeschichte“ fort mit einem Vortrag zum Leben in römischer Zeit in der Provinz Germania Inferior.

In dem Vortrag betrachtet sie wirt­schaftsgeschichtliche und gesell­schafts­politische Beziehungen zwischen dem Römischem Reich und dem germanischen Siedlungs­gebiet beiderseits des Niederrheins an Beispielen einer Keramik­gestal­tung im 4. Jahrhundert.

Frau Dr. Clarissa Agricola ist Eduard-Anthes-Preisträgerin 2019 in Anerkennung ihrer Doktorarbeit „Der Wert des Besonderen – Römische und germanische Terra Nigra des 3.-5. Jh. n. Chr.“.

3. Februar 2020

Prof. Dr. G.J. Schenk
(TU Darmstadt)

Das Baby in der Wiege –
Hochwasser zwischen Alltag und Katastrophe

Beobachtungen zur ,fluvialen An­thro­posphäre' im Kraichgau (zwischen 1250-1550)

2. März 2020

Prof. Dr. Angela Kreuz
(hessenARCHÄOLOGIE)

Vorgeschichte und Esskultur – ist das ein Widerspruch?

Eine archäobiologische Betrach­tung

Antike Welten – Archäologie und Geschichte
Diese vom Fachgebiet Klassische Archäologie der TU Darmstadt ausgerichteten Vorträge richten sich an die interessierte Öffentlichkeit wie an die Fachwelt gleichermaßen. Jedes Semester werden jeweils zwei Kolleg*innen aus den Altertumswissenschaften und der archäologischen Bauforschung zu einem Vortrag eingeladen, der Einblicke in die neuesten Ergebnisse ihrer Forschungen bietet. Die Vorträge finden jeweils um 18.15 Uhr im Hörsaal 91 (L03|01, Campus Lichtwiese) statt. Der Eintritt ist frei. Für Fachpublikum und interessierte Öffentlichkeit:

13. Januar 2020

Dr. Maria D'Onza  (Darmstadt/Trier)

Trier – Von der Holzbrücke zur Marmorhalle

Biographie einer römischen Metropole

27. Januar 2020

Dr. Ute Kelp  (Frankfurt a.M.)

Fragmente römischer Grabdenkmäler aus Augusta Treverorum (Trier)

Architektur, Bilder, Ornamentik – und was sie zusammenhält

hessen­ARCHÄOLOGIE Bücher und Broschüren, downloads

Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt
alle Medien,
Retrokatalog, Biblio­theken­veranstal­tungen

Schriften von Eduard Anthes

Schriften von Eduard Anthes im Retrokatalog der ULB Darmstadt:

• Zur Kunstgeschichte von Michelstadt [1896-1900] • Das Beerfurther Schlösschen [1899]

• Drangsale des Dorfes Jugenheim bei Mainz im ersten Revolutionskriege [1910]

• Bericht über die Tätigkeit des Denk­mal­pflegers für die Alter­tümer von April 1910 bis Ende März 1913

• Die Burgen und Schlösser von Schlitz in Oberhessen [1918]

• Führer durch den Odenwald und die Bergstrasse : sowie die angren­zen­den Teile des Main- und Neckartals [1922]

• Das Kloster Lorsch [1922] • Darmstadt und seine Umgebung [1923]

• Offizieller Führer des Odenwald-Klubs durch den Oden­wald und die Berg­strasse, sowie die angrenzenden Teile des Main- und Neckartales [1926]

Das Zeughaus <ehemaliges Exer­zier­haus> in Darmstadt • Hessen-Darmstadt nach dem Bericht eines Italieners von 1668

• Führer durch den Odenwald und die Bergstraße

• Die Antiken der Gräflich Erbach-Erbachischen Sammlung zu Erbach i. O.

 
Download:

Beiträge von Eduard Anthes in Karl Esselborn (1926): Hessen-Darmstadt – Ein Heimatbuch

• Das älteste Auftreten des Menschen im Odenwald

• Die Römer im Odenwald

• Vom ältesten Ackerbau im Odenwald

• Zwei Geisterburgen im Odenwald

Hessisches Landesamt für Geschichtliche Landeskunde  Schriften

Kalenderblatt

Landes­geschicht­liches Informations­system des Landes Hessen (LAGIS)   online
Karten, Themen, Lagepläne,
Hessische Flurnamen, Hessische Biografien, Hessische Geburten-, Ehe-, Sterberegister u.a.m.

 

Geschichtlicher Atlas von Hessen online, PDFs

Karten und Erläuterungstexte im geschichtlichen Atlas von Hessen

Karte Jungsteinzeit (Bandkeramische Siedlungen)

Karte Hügelgräber­bronzezeit

Karte Römische Zeit (1.-3. Jh.n.Chr.)

Karte Frühfränkische Zeit (Alaman­ni­sche (?) Bestattungen)

Karte Die Gaue vor 900

Karte Die Gaue nach 900

Karte Besitz frühkarolingischer Klöster

Karte Karolingisches-ottonisches Reichsgut (ca. 780-1024 n.Chr.)

Informationen zu Exponaten des HLMD

Kammhelme

Schriften von Eduard Anthes

Schriften von Eduard Anthes

Der Obergermanisch-raetische Limes

Hessisches Staatsarchiv Darmstadt in Verbindung mit dem Historischen Verein für Hessen

• Der Schnellerts [1887]

• Technisches von den römischen Steinbauten im Odenwald [1896/1900]

• Allerlei Römisches aus Hessen rechts des Rheins [1896/1900]

• Das Kastell Gross-Gerau [1896/1900]

• Die Altertumswissenschaft in Hessen rechts des Rheins am Ende des Jahrhunderts [1900]

• Archäologische Miscellen aus Hessen [1902, 1904]

Beiträge zur Geschichte der Besied­lung zwischen Rhein, Main und Neckar [1902]

• Die Befestigung und die Ansiedlung auf dem Stutz bei Kailbach im Odenwald [1901/05]
 

Hessisches Bibliotheks- und Informationssystem
Deutschlandweite Suche + Fernleihe, Digitalisierte Bibliothekskataloge

Museum Schloss Fechenbach Dieburg
Bücher und Broschüren

Begleitende Literatur zu Ausstellungen

Römisches Leben in Dieburg (Katalog zur Dauerausstellung)